News
20.02.2018, 10:16 Uhr
Tempo machen für U7-Verlängerung zum BER, Arbeits- und Projektgruppe einrichten
Der Senat muss die Planungen für die Verlängerung der U-Bahnlinie 7 aus Rudow zum neuen Flughafen BER endlich anpacken. Die CDU erwartet, dass dazu schnellst möglichst mit allen Beteiligten eine Arbeits- und Projektgruppe gebildet wird, um das Vorhaben voranzubringen.
Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Der Senat muss die Planungen für die Verlängerung der U-Bahnlinie 7 aus Rudow zum neuen Flughafen BER endlich anpacken. Die CDU erwartet, dass dazu schnellst möglichst mit allen Beteiligten eine Arbeits- und Projektgruppe gebildet wird, um das Vorhaben voranzubringen.

Die Bürgermeister von Schönefeld, Tempelhof-Schöneberg, Neukölln und der Landrat des Landkreises Dahme-Spreewald sind dafür, der Chef der Flughafengesellschaft hatte sich zustimmend im Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses geäußert.

Es ist unumstritten, dass eine ÖPNV-Anbindung des Großflughafens mit S- und Regionalbahn allein nicht ausreicht. Die U-Bahn muss in einem ersten Schritt bis zum S-Bahnhof Schönefeld, später bis zum BER-Terminal verlängert werden. Der Senat hat sich beim Schienenverkehr bisher vor allem auf die Verlegung neuer Tramgleise in Berlin-Mitte konzentriert; er muss seine Prioritäten dringend überdenken.“

Antrag: 18/0377

 

CDU Deutschlands Deutscher Bundestag
©   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.12 sec. | 33672 Besucher