News
16.05.2019, 10:33 Uhr
Islamische Theologie nur mit Lehramtsoption
Dass aufgrund von Fehlplanungen das Studium der Islamischen Theologie an der HU zum kommenden Wintersemester nur ohne Lehramtsoption angeboten werden kann, widerspricht dem Grundgedanken der Gründung des Instituts. 
Adrian Grasse, forschungspolitischer Sprecher, und Dr. Hans-Christian Hausmann, wissenschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
Das Institut für Islamische Theologie an der Humboldt Universität wurde gegründet, um den Bedarf an Religionslehrern in Berlin zu decken. Nun wurde bekannt, dass das Studium zum Wintersemester nur ohne Lehramtsoption angeboten werden kann. Hierzu erklären Adrian Grasse, forschungspolitischer Sprecher, und Dr. Hans-Christian Hausmann, wissenschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin:

„Dass aufgrund von Fehlplanungen das Studium der Islamischen Theologie an der HU zum kommenden Wintersemester nur ohne Lehramtsoption angeboten werden kann, widerspricht dem Grundgedanken der Gründung des Instituts. Ganz offensichtlich ist der Senat seiner Verantwortung, die Universitäten bei der Sicherstellung der für das Lehramtsstudium notwendigen Voraussetzungen zu unterstützen, in diesem Fall nicht nachgekommen.

Da Lehramtsstudierende im Master ein Praxissemester abzuleisten haben, hätte man im Vorfeld dafür Sorge tragen müssen, dass entsprechende Praktikumsplätze an Schulen auch zur Verfügung stehen. Den Studenten nun zu Beginn ihres Studiums keine Garantie geben zu können, dass sie ihr Lehramtsstudium überhaupt abschließen können, ist ein Armutszeugnis für den Senat.“

CDU Deutschlands Deutscher Bundestag
©   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.13 sec. | 39856 Besucher